Videos von Youtube kopieren


 

Das Thema Youtube ist auch bei DJs immer beliebter. Die Plattform wird vorwiegend gebraucht um sich und seine Arbeit präsentieren zu können. Nicht immer wird nur die eigene gefilmte Arbeit präsentiert, warum sich die Mühe machen und nicht einfach existierende Videos kopieren? Geht doch ganz einfach, runterladen und auf dem eigenen Youtube-Account wieder hochladen, fertig!

 

Darf man das? Also quasi wie Musik im Internet runterladen und dann noch sein eigen nennen? Jeder der mal ein wenig die Schulbank erwärmt und die Buchstaben gelernt hat kann bei Youtube die sogenannten AGBs nachlesen:

 

Respektiere das Urheberrecht. Lade nur Videos hoch, die du gedreht hast oder zu deren Verwendung du berechtigt bist.

 

Alles klar, man darf also keine fremden Videos runterladen und danach unter dem eigenen Account veröffentlichen. Wer es trotzdem versucht muss auf kurzer oder langer Zeit damit rechnen, dass der Youtube-Account dann so aussieht:

 

Dieses Konto wurde aufgrund wiederholter oder schwerwiegender Verstöße gegen die YouTube-Richtlinie zu Spam, Betrug und irreführender Werbung gesperrt.

 

Und schon ist das Konto weg. Spätestens dann sollte man sich wenigstens an die letzte Spielregel halten, diese lautet:

 

Wenn dein Konto gekündigt wird, darfst du nie mehr ein neues Konto erstellen.

 

Heutzutage kann man verschiedene Emailadressen besitzen und so versuchen, Youtube, respektive Google zu überlisten und nach der Schliessung des Accounts ein neues Youtube Konto eröffnen, obwohl man das auch nicht mehr dürfte.